AGB

1. Geltung

Alle Lieferungen und Leistungen des Bocksbeutelweinguts Scheller an Verbraucher (§ 13 BGB) erfolgen ausschließlich aufgrund der vorliegenden AGB. Entgegenstehenden oder von diesen AGBs abweichenden Bedingungen des Abnehmers, die nicht ausdrücklich anerkannt wurden, erkennt das Bocksbeutelweingut Scheller nicht an bzw. widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich.


2. Angebot und Vertragsabschluss

Das Angebot auf unserer Webseite inkl. Onlineshop ist freibleibend und unverbindlich. Es ist möglich, dass Flaschenabbildungen nicht dem aktuellen Jahrgang entsprechen. Die Beschaffenheit unserer Produkte ist den vermerkten Produktbeschreibungen zu entnehmen. Angaben in Werbetexten sind – soweit nicht anders vereinbart – nicht als zugesicherte Eigenschaften oder Garantien zu werten.

Nach Eingabe der persönlichen Kundendaten und durch das endgültige Abschicken der Bestellung durch den Kunden (Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ am Ende des Bestellprozesses) erhält dieser zunächst eine Eingangsbestätigung per Email durch das Bocksbeutelweingut Scheller. Diese Auftragsbestätigung ist die Annahme der Bestellung. Ein Kaufvertrag kommt erst durch eine separate Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung zustande. Der Besteller erkennt mit der Auftragserteilung die Verkaufsbedingungen an. Der Kaufvertrag kommt zustande mit: Bocksbeutelweingut Scheller, Inhaber: Michael Scheller, Weinbergstraße 24, 97509 Stammheim. Sollten Sie binnen 2 Wochen keine Auftragsbestätigung oder Lieferung erhalten, sind Sie nicht mehr an die Bestellung gebunden.

Für Fragen zu Bestellungen, Reklamationen oder Beanstandungen erreichen Sie uns per E-Mail unter info(at)bocksbeutelweingut.de.

Entsprechend dem Jugendschutzgesetz (JuSchG) liefert das Bocksbeutelweingut Scheller nur an Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Der Käufer bestätigt mit Abgabe der Bestellung, dass er das erforderliche Lebensalter nach dem Jugendschutzgesetz aufweist. Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass er selbst oder eine von ihm beauftragte, volljährige Person die Ware annimmt. Der Kunde stellt das Bocksbeutelweingut Scheller von Ansprüchen Dritter frei, die daraus erwachsen, dass er die genannten Verpflichtungen missachtet.

Die Lieferung der Angebote erfolgt, solange der Vorrat reicht. Kann das Bocksbeutelweingut Scheller eine Bestellung nicht ausführen, da ein Produkt nicht lieferbar ist, wird es den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und in Absprache mit ihm handeln.


3. Preise, Versand, Zahlung, Eigentumsrecht

Die Preise unserer Weine (in €), einsehbar auf den Produktseiten, verstehen sich ab Weingut, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, Glas und Verpackung. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren vorangegangene Preislisten ihre Gültigkeit.

Einen Versand der Ware bieten wir nur innerhalb Deutschlands an. Es gelten die Versandkosten, wie sie auf der Seite Versandinformation hinterlegt sind. Die Versandkosten hängen von der Höhe des Bestellwertes sowie dem Paketgewicht ab und werden vor Abgabe der verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Eine Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Das Bocksbeutelweingut Scheller ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist. Zusätzliche Versandkosten entstehen bei Teillieferungen nur bei ausdrücklicher Vereinbarung.

Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt maximal eine Woche ab Begleichung der Vorkasse, soweit nicht im Rahmen der Bestellung anders angegeben.

Versandweg und -mittel sind der Wahl des Bocksbeutelweinguts Scheller überlassen, wenn nicht ausdrücklich anderes vereinbart wird. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführenden Personen übergeben worden ist und zwecks Versendung unser Weingut verlassen hat. Beim Kauf durch private Verbraucher geht die Gefahr erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden über. Sollte der Kunde die Ware in beschädigtem Zustand erhalten, so ist dies auf dem Lieferschein (Post, Spediteur) bescheinigen zu lassen. Ersatz für später reklamierten Bruch ist ausgeschlossen.

Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückgesendeten Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Die Zahlung kann per Banküberweisung vorgenommen werden.

Die Zahlung erfolgt wahlweise per PayPal (Vorkasse), Kreditkarte (Vorkasse) oder Rechnung (nur für Zweitbesteller). Wird die Ware gegen Rechnung geliefert, sind die Rechnungen, wenn nichts anderes vereinbart wurde, innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

Bis zur vollständigen Bezahlung behalten wir uns das Eigentumsrecht an den gelieferten Weinen einschließlich der Verpackung vor.


4. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von uns gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben ist. Die Beschreibungen auf unserer Website stellen keine Zusicherung von Eigenschaften oder Beschaffenheits-/ Haltbarkeitsgarantien dar.

Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt Nachbesserung oder Neulieferung. Schlägt die Nachbesserung oder neue Lieferung nach angemessener Frist zweimal fehl, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder Minderung verlangen.

Bitte beachten Sie: Sollten sich im Wein kristalline Ausscheidungen (Weinstein) zeigen, so ist dies ein Zeugnis von natürlicher Reife und Harmonie des Weines. Der Geschmack des Weines wird dadurch nicht beeinträchtigt. Weinstein ist keine Qualitätsminderung.


5. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können: Der Kunde hat das Recht, den Onlinekauf unserer Weine innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Abwicklung des Widerrufs

Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss eine eindeutige Widerrufserklärung – z.B. durch einen mit der Post versandten Brief, durch ein Telefax oder durch eine E-Mail – beim Bocksbeutelweingut Scheller (Bocksbeutelweingut Scheller, Michael Scheller, Weinbergstraße 24, 97509 Stammheim bzw. info(at)bocksbeutelweingut.de) eingehen. Diese muss eine eindeutige Erklärung über den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, beinhalten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ist es ausreichend, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

Zur Abwicklung des Widerrufs kann das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Nach Eingang des Widerrufs wird das Bocksbeutelweingut Scheller unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Folgen des Widerrufs

Wird der Vertrag durch den Kunden widerrufen, sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.

Das Bocksbeutelweingut Scheller zahlt alle vom Kunden geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass durch den Kunden eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt wurde), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurück, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Bocksbeutelweingut Scheller eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Das Bocksbeutelweingut Scheller behält sich vor, die Rückzahlung solange zu verweigern, bis es die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Die widerrufenen Waren müssen unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde das Bocksbeutelweingut Scheller über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, zurückgesendet oder übergeben werden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Hiermit endet die Widerrufsbelehrung.

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise sind nicht Voraussetzung für eine wirksame Ausübung des Widerrufsrechts:

Das Bocksbeutelweingut Scheller bittet den Kunden, Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware (z.B. am Glas, an Verschlüssen und Etiketten) zu vermeiden.

Die Ware muss möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen zurückgesendet werden. Dafür sollte ggf. eine schützende Umverpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden verwendet werden.

Die Ware sollte nicht unfrei an das Bocksbeutelweingut Scheller gesendet werden.


6. Allgemeine Haftungsbegrenzung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten) sowie der Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Bocksbeutelweingut Schellers, seines gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet das Bocksbeutelweingut Scheller nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.


7. Erfüllungsort und salvatorische Klausel

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist – soweit es sich bei dem Vertragspartner um einen Kaufmann oder eine juristische Person öffentlichen Rechts handelt – Stammheim, Gerichtsstand Schweinfurt. Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

Sollte eine Klausel diese Bedingungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Item added to cart.
0 items - 0,00